Bannerbild | zur StartseiteHaltestelle Wünschensuhl | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Reisigsammlung im Zeichen traditioneller Handwerkskunst

Im „Dorf der Besenbinder“ fand heute wieder ein ganz besonderes Ereignis statt. Unter der Organisation des Heimatvereins versammelten sich die Groß und Klein bereits zum zweiten Mal, um gemeinsam das notwendige Reisig für das uralte Handwerk des Besenbindens zu sammeln.

Das Wetter zeigte sich von einer nicht so schlechten Seite und unterstützte das Vorhaben mit etwas Sonnenschein und nicht so kalten Temperaturen. Diese Bedingungen ermöglichten es den Sammlern, ausreichend Material für die Herstellung traditioneller Besen zu sammeln.

Nach der erfolgreichen Sammelaktion lud der Heimatverein alle Helferinnen und Helfer zu einem gemütlichen Beisammensein in die Vereinswerkstatt ein. Dort warteten bereits duftende Waffeln, heißer Kakao und frisch gebrühter Kaffee auf die fleißigen Sammler. 

Der Heimatverein blickt bereits erwartungsvoll auf den nächsten Schritt (vorr.) im Mai, wenn aus dem gesammelten Reisig in einem gemeinschaftlichen Workshop echte Besen gebunden werden sollen.

Wie auch im letzten Jahr, so hofft der Heimatverein auch diesmal auf eine rege Teilnahme und das Fortbestehen dieser schönen Tradition. Das Besenbinden verbindet Generationen und hält die Geschichte des Dorfes lebendig – ein wertvolles Kulturgut, das es zu bewahren gilt.

 

Bilder: Copyright Wünschensuhl.de
Text: René Steinhäuser 

Fotoserien

Reisig sammeln (SO, 25. Februar 2024)

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.



Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

25. 05. 2024 - Uhr

 

03. 06. 2024 - Uhr

 

16. 06. 2024

 

Nachrichten/Berichte


 

Pauer-Bau

 

Apollo Optik

Uwe Fabig

Hauschild

 

Therapiezentrum "Pferdestärken"

 


Wenn Sie Ihr Logo auf dieser Webseite vermissen sollten, dann

melden sie sich gerne

Sie können dadurch Ihre Verbundenheit mit "Wünschensuhl" ausdrücken und dieses Webseitenprojekt aktiv unterstützen.