Haltestelle Wünschensuhl | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Frauentagsveranstaltung

um Uhr

Was ist der Internationale Frauentag?

Der Internationale Frauentag diente zunächst dem Kampf für die Gleichberechtigung und das Wahlrecht der Frau und existiert seit 1911. Die Anregung stammte von der Sozialistin Clare Zetkin, nachdem einige Jahre zuvor bereits in den USA eine entsprechende Initiative ins Leben gerufen worden war. Zunächst wurde bewusst der 19. März als Datum ausgelobt, um eine inhaltliche Nähe zum revolutionären 18. März des Jahres 1848 herzustellen. In den ersten Jahren ging es allein um das Erstreiten des Frauenwahlrechts und als dieses Ziel erreicht war, wurden – je nach Land – unterschiedliche Themenschwerpunkte gelegt. Mittlerweile unterbreiten die vereinten Nationen Vorschläge, anhand derer die einzelnen Veranstaltungen stattfinden.

Geschichte des Frauentags

Die Geschichte des Internationalen Frauentags reicht bis in die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg zurück und wurde vor allem von deutschen Sozialistinnen und Sozialdemokratinnen sowie vom russischen Revolutionär Lenin bekannt gemacht. Lenin war es vermutlich auch, der im Jahr 1921 den 8. März als Datum festlegte, was allerdings als historisches Faktum umstritten ist.

Fest steht, dass der 8. März während der Weimarer Republik als kommunistischer internationaler Frauentag galt und während der Weimarer Zeit Themen wie legale Abtreibung oder auch Arbeitszeiten und Löhne im Vordergrund standen.

Die Nationalsozialisten verboten den Internationalen Frauentag und erfanden stattdessen den Muttertag als Pendant.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der Frauentag in der DDR bald wieder eingeführt, während sich die Bundesrepublik Deutschland, namentlich viele Feministinnen, damit schwertaten und diesen Tag als eine Art des „Abspeisens“ kritisierten und dessen Abschaffung forderten und fordern.

Im Jahr 1975 lobten die Vereinten Nationen das „Internationale Jahr der Frau“ aus und veranstalteten am 8. März eine Feier. Seitdem wird das Datum immer wieder genutzt, um Kritik an Diskriminierungen oder nicht verwirklichter Gleichberechtigung zu üben. Seit 1990 wird der Internationale Frauentag vor allem in Ostdeutschland gefeiert.

Veranstaltungsort

Dorfgemeinschaftshaus

Veranstalter

Heimatverein Wünschensuhl

E-Mail:

Weitere Informationen

Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]

Weitere Veranstaltungen

Versammlung der Jagdgenossen

Versammlung Heimatverein


Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

25. 05. 2024 - Uhr

 

03. 06. 2024 - Uhr

 

16. 06. 2024

 

Nachrichten/Berichte


 

Pauer-Bau

 

Apollo Optik

Uwe Fabig

Hauschild

 

Therapiezentrum "Pferdestärken"

 


Wenn Sie Ihr Logo auf dieser Webseite vermissen sollten, dann

melden sie sich gerne

Sie können dadurch Ihre Verbundenheit mit "Wünschensuhl" ausdrücken und dieses Webseitenprojekt aktiv unterstützen.